Coil-Handling: Spezial-Hochhubwagen erhöht die Effizienz und Sicherheit

Schmale Coils werden aus sicherer Entfernung gesteuert. Prismengabel und Niederhalter dienen als Haltesicherungen der bis zu 19 mm schmalen Coils.
Schmale Coils werden aus sicherer Entfernung gesteuert. Prismengabel und Niederhalter dienen als Haltesicherungen der bis zu 19 mm schmalen Coils.
Coils lassen sich millimeter-genau und sicher auf die Haspeln fernsteuern.
Coils lassen sich millimeter-genau und sicher auf die Haspeln fernsteuern.

Die Handling-Aufgabe bestand darin, unterschiedlich große und schwere Coils vom Lager-platz zur Weiterverarbeitung auf die Anlagen zu bringen. Die Verantwortlichen der Nuss-baum Metallhandel Gmbh, Bad Wörishofen, stellten dazu sämtliche Prozesse auf den Prüf-stand und entschieden sich am Ende dafür, den Coil-Transport durch einen Elektro-Geh-Hochhubwagen mit Prismengabeln durchzuführen. Dieser wurde von der Genkinger GmbH in Münsingen entwickelt.

Nussbaum Metallhandel ist im deutschen Markt sowie in einigen europäischen Ländern tätig und liefert Halbzeuge aus Kupfer, Messing und Bronze an Kunden, die Federteile und Steckkontakte z.B. für die Automobil- und Elektro-Industrie herstellen.

Im neuen Gebäude des Metall verarbeitenden Unternehmens wird nun der folgende Prozess abgebildet: Die Nussbaum-Lageristen platzieren einzelne Coils durch einen Dreh- und Wendetisch auf die richtige Seite und fahren es dann mit dem Spezial-Hochhubwagen in den Fertigungsbereich auf genau gekennzeichnete Stellflächen oder sofort auf die Maschinenhaspeln.

„Ein Grund, warum die Lösung so gut passt, war die Tatsache, dass wir Genkinger schon in der Planungsphase hinzunahmen und somit parallel zum Fortschritt des Rohbaus detaillierte Lösungen ausarbeiten konnten“, erklärt Nussbaums Fertigungsleiter Wilfried Herzog.  So wurden zum Beispiel die Umgebungsbedingungen in Form der richtliniengetreuen Einhausung der neuen Anlage genauestens einbezogen.

Die Metallverarbeitung bei Nussbaum wird nunmehr von einer neuen Anlage vorgenommen sowie einer, die schon im Altbau vorhanden war. „Der spezialgefertigte Hochhubwagen wird beiden Anlagen und sehr unterschiedlichen Coils bis 3,5 t gerecht“, erklärt Genkinger-Vertriebsberater Elmar Mößlang. Es laufen je Schicht rund 10 bis 15 Hubspiele, wobei Potenzial für zukünftiges Wachstum miteingeplant wurde. Die meisten Coils wiegen zwischen 1,8 t und 2,4 t, aber auch sehr schmale, nur 19 mm breite Coils Genkinger-Gerät werden präzise, schnell und sicher transportiert. „Durch eine Fernbedienung bewegen sich die Mitarbeiter fernab der Gefahrenzone und sind damit stets in Sicherheit, selbst wenn einmal ein Coil abrutschen sollte“, erläutert Fertigungsleiter Wilfried Herzog. Der Stresspegel der Mitarbeiter habe sich durch den Sicherheitsgewinn spürbar gesenkt. „Das Spezial-Gerät funktioniert so, wie es sein soll; die Investition hat sich als sehr sinnvoll erweisen“, lautet Herzogs Fazit. Durch den Transport schmaler Coils decke das Unternehmen sogar einen Einsatzbereich mehr ab

26.10.2017