Zum Wohl aller Beteiligten - Genkinger-bAKA sagt die Teilnahme an der LogiMAT ab

Nach der zunehmenden Unsicherheit bezüglich des Coronavirus wird Genkinger-bAKA nicht an der diesjährigen Logistikfachmesse LogiMAT in Stuttgart teilnehmen. „Die Sorge um unsere Mitarbeiter, Kunden und Besuchern ist uns zu hoch – wir möchten uns und andere nicht gefährden“, Geschäftsführer Richard Ludwig. 

Die internationale Leitmesse für Intralogisitk ist für Genkinger-bAKA das Ereignis des Jahres. Unter neuem Produktnamen sollte das Team mit gebündelten Kompetenzen und umfassenden Know-How die Besucher beraten. Geplant war die Vorstellung der beiden kompakten Schubmaststapler der Serie ESY-S und ESM, eine Demonstration des Fahrerlosen Transportsystems FTS (Automated Guided Vehicle AGV) sowie der Genkinger-bAKA Plattformwagen mit einer Tragfähigkeit von 32 Tonnen. Genkinger-bAKA wird alle Informationen und Besonderheiten rund um die geplanten Exponate auf der Homepage unter der Rubrik Unternehmen –  Neuigkeiten & Messen wie auch auf Facebook zu Verfügung stellen.

Obwohl Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen werden, gibt es leider keine Garantie. „Genkinger-bAKA sieht sich zum Wohl aller Beteiligten und um jedes mögliche Risiko auszuschließen gezwungen die Teilnahme abzusagen.“, Richard Ludwig. 

Für den gemeinsamen Weg – ein neues Logo